Sie sind hier: Startseite / News

Nationales Achswiegesystem (TSM)/Weigh In Motion system (WIM) in Ungarn Donnerstag, 08.02.2018

 

Die ungarische Regierung startete ab dem 19. September 2017 ein neues Nationales Achswiegesystem (TSM)/Weigh In Motion system (WIM).

Der Zweck des TSM ist es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, den Schutz der nationalen Verkehrswege zu sichern und Wettbewerbsgleichheit zwischen den Transportunternehmen zu gewährleisten.

Das System erkennt die Verkehrssünder im Verkehr, ohne das Fahrzeug aufhalten zu müssen. Auf dem ungarischen Staatsgebiet wurden insgesamt 89 Messstellen geschaffen.

Die Sensoren dieser Wiegeeinrichtung, die in der Fahrbahn installiert sind, können die Achslasten und das Gesamtgewicht der Fahrzeuge bestimmen.

Neben den neuen TSM-Messpunkten nutzen die Behörden die HAENNI-Radlastwaagen und die Wiegestationen bei regelmäßigen Straßenverkehrskontrollen. Auf Grundlage der Ergebnisse können Geldstrafen verhängt werden.

Die Einführung stellt für die betroffenen Unternehmen keine neue Verpflichtung dar und die gesetzliche Vorgaben zu Achslasten und Gesamtgewicht bleiben unverändert, nur die Effizienz und Häufigkeit der Kontrollen nimmt zu.

Die offizielle Information und die Karte der WIM-Sensoren sind derzeit nur in ungarischer Sprache unter folgendem Link verfügbar:

Hier klicken.

 

 

Zurück zur Übersicht